Schulsanitäter zeigen Wiederbelebung zum Mitmachen

„Prüfen, Rufen, Drücken“. Diesen wichtigen Grundsatz der Ersten Hilfe behalten nun auch Passanten im Gedächtnis, die am 21.09.2018 die Uslarer Innenstadt besuchten. Schulsanitäter der Sollingschule präsentierten dort im Rahmen der Woche der Wiederbelebung, wie ein Leben gerettet werden kann.

„Ich fand die Aktion am Freitag in der Fußgängerzone sehr interessant", sagte die 15jährige Lena, die bereits seit zwei Jahren als Schulsanitäterin aktiv ist. „Wir konnten sehen, wie viele Menschen sich für die Herzdruckmassage interessieren. Sie hörten und schauten uns zu und ließen sich erklären wie die Druckmassage funktioniert".

Bereits seit fünf Jahren gibt es an der Sollingschule den Schulsanitätsdienst, der von dem Erste-Hilfe-Ausbilder und Rettungssanitäter Frank Schönbach vom ASB Kreisverband Northeim/Osterode betreut wird. Einmal wöchentlich trifft er sich mit den Schulsanitätern. Im Schulsanitätsdienst lernen Schüler in einer professionellen Ausbildung (Erste-Hilfe-Kurs und Aufbaulehrgänge), wie sie schnell, richtig und mit wenigen Hilfsmitteln in Notsituationen helfen können. Und: Schülerinnen und Schüler, die sich im Schulsanitätsdienst engagieren, sind selbstbewusst, weil sie wissen: Ich kann helfen, wenn es darauf ankommt!

Mit der Teilnahme an der Aktionswoche, die unter dem Motto „Ein Leben retten" stand, zeigten die jungen Menschen, dass Hilfe leisten kein Zauberwerk ist.

„Wichtig ist, dass die Menschen die Angst vor Verletzungen und vor dem Hilfe-Leisten verlieren", erklärt Frank Schönbach. „Mit solchen Schulungen ist jedem geholfen – Kinder und Erwachsene verlieren Berührungsängste, Betroffenen wird schneller geholfen – und wir im Rettungsdienst sind froh über jeden Ersthelfer", sagt er. Und Hilfe leisten kann jeder, alleine das Rufen des Notdienstes, das Bitten um Hilfe oder das Beruhigen einer verletzten Person machen schon eine Menge aus.

Als Ausbilder und Sanitäter wünscht er sich, dass die Erste-Hilfe-Ausbildung schon in Kindergärten und Schulen zu einer festen Institution wird.

Schulsanitäter zeigen Wiederbelebung zum Mitmachen