Der Wünschewagen feiert mit dem PS Speicher

Am Wochenende vom 20.07. – 22.07.2018 war der Wünschewagen zu Gast in Einbeck . „Räder die Bewegen“ lautet dort einer der Slogans. Ein guter Hintergrund, um im Rahmen der Oldtimer-Ralley und des 4. Geburtstages des PS Speichers den Wünschewagen vorzustellen. Der Reinerlös der dort verkauften „Unterstützer-Pins“ kommt dem Projekt zu Gute.

„Letzte Wünsche wagen" - das ermöglichen seit 2014 die ASB-Wünschewagen:

Das rein ehrenamtlich getragene und ausschließlich durch Spenden finanzierte Projekt erfüllt Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden - in einem umgebauten, hochmodernen Rettungswagen - noch einmal an ihren Lieblingsort.

Auch in Niedersachsen ist ein Wünschewagen eingesetzt. Stationiert ist dieser beim ASB in Hannover. Das dort eingesetzte kleine, engagierte Projektteam beantwortet die zahlreichen Anfragen, koordiniert die Wunschanfragen und –fahrten, steht in engen Kontakt zu den Hospizen und Pflegestellen. Denn meist bleibt nicht viel Zeit, um eine Wunschfahrt zu realisieren.

Doch nicht nur die Umsetzung der Wunschfahrten stehen im Mittelpunkt der Arbeit - auch die niedersachsenweiten Vorstellungstouren, die Pressearbeit und das Fundraising werden zentral in Hannover gesteuert. Eine wichtige Aufgabe, denn das Projekt finanziert sich ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Spendengelder und Sponsoring.

Unterstützt wird die Arbeit durch das Engagement von ehrenamtlichen Helfern. So waren aus unserem ASB Kreisverband Northeim/Osterode auch Frank Schönbach (Erste-Hilfe-Ausbilder) und Nicole Tödter (SEG Nörten-Hardenberg) dabei, um das Projekt den Besuchern des PS Speichers vorzustellen.

Kolleginnen und Kollegen sowie Mitglieder, die das Projekt Wünschewagen unterstützen möchten, wenden sich bitte an unsere Kreisgeschäftsstelle.

Der Wünschewagen beim PS Speicher in Einbeck