Feierliche Eröffnung des Standortes Barbis

Am Freitag den 15.06.2018 fand die offizielle Eröffnung unseres Standortes in Barbis statt. Iris Knecht, Geschäftsführerin des Kreisverbandes, hieß viele Gäste herzlich willkommen, darunter auch Kollegen aus anderen Kreisverbänden des Arbeiter-Samariter-Bundes, von Polizei, Feuerwehr und DRK.

Was lange währt, wird endlich gut: im Sommer 2016 hatte der ASB Kreisverband Northeim/Osterode das Grundstück des „Hotel Zoll" in Barbis erworben. Hier sollte - als Ablösung des Standortes in Bad Lauterberg - ein Sozialzentrum mit Tagespflege, Pflegestützpunkt und eine neue Rettungswache entstehen.

Doch bis zur Inbetriebnahme der Tagespflege am 02.01.2018 und dem Umzug der Rettungswache mussten noch einige Steine aus dem Weg geräumt werden.

Manfred Püster, Landesvorsitzender des ASB Niedersachsen, ging in seiner Begrüßungsrede auch auf die Schwierigkeiten ein, die dem Bauvorhaben vorausgingen. Der lange Leerstand des Hotels hatten deutliche Spuren hinterlassen. Bei dem Genehmigungsverfahren kam es zu Verzögerungen. Nachdem den Abrissarbeiten und dem Bauvorhaben aus behördlicher Sicht nichts mehr im Wege stand, wurden Teile der Gebäude durch Brandstiftung zerstört. Der entstandene Bauschutt musste teuer als Sondermüll entsorgt werden. Insgesamt 2,4 Millionen Euro wurden investiert, bis die Gebäude standen.

Heute präsentieren sich das Sozialzentrum mit der Tagespflege und dem Pflegestützpunkt mit hellen und modernen ausgestatteten Räumen. 27 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind hier tätig, um die Patienten in der ambulanten Pflege und die 20 Plätze in der Tagespflege optimal zu versorgen.

Die Rettungswache, die auch als Lehrrettungswache fungiert, verfügt über eine geräumige Fahrzeughalle, Umkleideräume und bietet ausreichend Platz für Sozialräume sowie Rückzugsmöglichkeiten für die Einsatzkräfte.

Stationiert sind hier ein Notarzteinsatzfahrzeug plus Ersatzfahrzeug (NEF), zwei Rettungswagen (RTW) plus einem Ersatzfahrzeug sowie ein Krankentransportwagen (KTW). 20 Mitarbeiter sind hier im wechselnden Dienst tätig.

Angegliedert sind der Rettungswache ein modern ausgestatteter Schulungsraum, in dem regelmäßig Erste-Hilfe-Ausbildungen angeboten werden.

Einen Tag nach den offiziellen Feierlichkeiten öffneten Rettungswache und Tagespflege ihre Türen und Tore für die Öffentlichkeit. Zahlreiche Besucher nutzen die Möglichkeit, sich Tagesstätte und Rettungswache von Innen anzuschauen.

Unterstützt wurden die Mitarbeiter des Standortes durch die SEG Bad Lauterberg (Schnell-Einsatz-Gruppe des ASB), dem Fahrdienst des ASB in Wulften und Kollegen aus dem Kreisverband. Auch die Rettungshundestaffel Bad Lauterberg sowie der Spielmannszug Walkenried waren vor Ort und begleiteten das Rahmenprogramm. „Die Eröffnungsfeier und der Tag der offenen Tür sind für uns super gelaufen" resümiert Iris Knecht. Doch nicht nur das Interesse der Öffentlichkeit sorgte für Zufriedenheit: „Besonders gefreut hat mich auch die sehr gute Vorbereitung, die Einsatzfreude der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die tolle Zusammenarbeit der Kolleginnen und Kollegen untereinander".

Doch es gab noch mehr Gründe zu Freude: Steffen Koch, Geschäftsführer der Schweitzer Verkaufseinrichtungen in Nörten-Hardenberg, überreichte im Rahmen der Eröffnungsfeier einen Scheck an Iris Knecht. Am darauf folgenden Tag überraschte die Firma Schornstein König aus Ellrich die Rettungswache mit einer Sitzbank, die nun ihren Platz in der Sonne vor der Fahrzeughalle findet. Ganz besonders gefreut hat viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch eines: die Anerkennung aus der Bevölkerung über den neuen Standort in Barbis.

Eröffnung und Tag der offenen Tür in Barbis