1. Weltweiter Tag der Wiederbelebung am 16.10.2018

Dieses Jahr wird es erstmalig den World Restart a Heart Day am 16. Oktober 2018 geben. Die Initiative zielt darauf ab, die Überlebensrate bei plötzlichem Herztod – der dritthäufigsten Todesursache in den sogenannten zivilisierten Ländern – durch weitere Erhöhung der Laienreanimationsquote weltweit zu verbessern. An unserem Standort in Barbis / Bad Lauterberg bieten wir zu diesem Anlass einen Informationsabend mit praxisnahen Vorführungen an.

„Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen", erklären die Erste-Hilfe-Ausbilder Felix Lettau und Daniel Schwarz am Standort Barbis vom ABS Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Northeim/Osterode:
„Gerade beim Atemstillstand profitiert der Notfallpatient enorm von möglichst früh einsetzender Herz-Lungen-Wiederbelebung durch Ersthelfer!"

Lebensrettende Erste Hilfe Maßnahmen sollten deshalb nicht erst ins Bewusstsein rücken oder zum Thema werden, wenn die Notsituation da ist oder war. Da der letzte Erste Hilfe Kurs in der Regel schon länger zurück liegt, ist es wichtig, das Reanimationswissen aufzufrischen und für den Notfall gewappnet zu sein.

Alle Interessenten sind daher am 16. Oktober 2018 ab 17 Uhr herzlich im ASB-Ausbildungszentrum, Am Zoll 8 in 37431 Barbis willkommen, um am ersten weltweiten „Tag der Wiederbelebung" teilzunehmen.

Der ASB informiert über Reanimationsmaßnahmen und gibt kostenfreie „Hands-on"-Schulungen. Mit dem Reanimationstraining für Jung und Alt möchte der Rettungsdienst zeigen: Reanimation ist einfach. Jeder kann ein Leben retten!


(Text: Daniel Schwarz)