Tag der offenen Tür lockt viele Interessierte in die neue ASB-Tagespflege

Schätzungsweise 500 Interessierte folgtem der Einladung des ASB und besuchten den Tag der offenen Tür. Bei köstlicher Gulaschsuppe und frisch gebackenem Kuchen verbrachten sie schöne Stunden in unserer Einrichtung.

Kaum öffneten Pflegedienstleitung Katja Hausmann und ihr Team von der Tagespflege Barbis am Samstag, den 03.02.2018 die Türen, strömten schon zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die neue Einrichtung. Von 11 bis 16 Uhr hatten sie die Gelegenheit, sich über die Tagespflege zu informieren. Hierfür standen unsere Mitarbeiterinnen aus dem teilstationären Bereich und dem Hausnotruf bereit, führten Interessierte durch die Einrichtung und plauderten über den Alltag der Tagesgäste.

Obgleich der ASB im Vorfeld den Tag der offenen Tür stark beworben hatte, waren doch alle verblüfft über den großen Besucheransturm. Schätzungsweise 300 Neugierige konnte das ASB-Team insgesamt begrüßen. "Damit hätten wir nicht gerechnet", sagt Katja Hausmann. Wie alle Kolleginnen, die den Besuchern infomierend zur Seite standen, kam sie an dem Tag kaum zum Luftholen. "Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Menschen für unsere Einrichtung interessieren und haben sehr positive Rückmeldungen bekommen". Das große Interesse bestärkt das noch junge Team der Tagespflege.

Die neue Tagespflege ist seit Januar geöffnet

Die neue Tagespflege entspricht den Bedürfnissen der Tagesgäste: helle, barrierefreie Räume bieten genügend Platz, sodass sich auch gehbehinderte Menschen mühelos bewegen können. In der offenen Küche können die Senioren bei der Zubereitung der Mahlzeiten helfen oder gemeinsam einen Kuchen backen. Weiterhin verfügt die Einrichtung über einen gemütlichen Ruheraum, einen Therapieraum für externe Therapeuten sowie behindertengerechte Sanitäranlagen.

Das Team der Tagespflege setzt sich aus sieben Mitarbeitern zusammen: drei Pflegefachkräfte, eine Pflegehilfskraft, eine Betreuungskraft, eine Hauswirtschafterin und eine Raumpflegerin komplettieren das Team um Pflegedienstleitung Katja Hausmann. Auch sie freuen sich über ihr neues Wirkungsfeld. „Wir haben richtig viel Platz für Aktivitäten", erzählt Pflegedienstleitung Katja Hausmann.

Gemeinsam haben Baupartner, Einrichter und das Team der Tagespflege in Rekordzeit eine gemütliche Inneneinrichtung geschaffen. „Bis jetzt haben wir von unseren Tagesgästen sehr positive Rückmeldung bekommen", sagt Hausmann. Bis zum Frühjahr soll der Garten fertiggestellt werden. Hier können bei schönem Wetter Spaziergänge unternommen oder gesellige Stunden auf der Terrasse verbracht werden. Außerdem wird ein kleiner Gemüsegarten für Gäste angelegt, die Freude an gärtnerischen Tätigkeiten haben.

Die Tagespflegeeinrichtung ist ein Bestandteil des neu entstandenen Sozialzentrums, in dem auch der Ambulante Pflegestützpunkt und ein Fahrdienst untergebracht sind. Daneben wird gerade noch die neue Rettungswache des ASB gebaut, das bislang noch in der Scharzfelder Straße stationiert ist. Der ASB-Kreisverband Northeim/Osterode hatte das Gelände am Zoll, auf dem früher das bekannte Hotel stand, im Frühsommer 2016 gekauft.

Fotos vom Tag der offenen Tür

  • Das Team der Tagespflege Barbis freut sich über den großen Besucheransturm.
  • Viele Interessierte kamen zum Tag der offenen Tür und ließen sich von unseren Mitarbeitern durch die Einrichtung führen und ließen sich die köästliche Gulaschsuppe und den frisch gebackenen Kuchen schmecken.
  • Das Team der Physio- und Podologiepraxis Borrmann aus Bad Lauterberg übergibt Pflegedienstleitung Katja Hausmann (re) einen Präsentkorb zur Eröffnung.
  • Die ASB-Tagespflege Barbis öffnet ihre Türen. Und schätzungsweise 500 Interessierte nehmen die Einladung gerne an.
  • Viele Interessierte griffen beim ausgelegten Informationsmaterial gerne zu.
  • ASB-Mitarbeiterin Kathrin Fahlbusch führt interessierte Besucher durch die neue Tagespflege.