Zwei neue Rettungswagen für unseren Kreisverband

Fabrikfrisch glänzen sie und sind mit modernster Technik ausgestattet.

Die zwei brandneuen, jetzt in den Betrieb genommenen Rettungswagen des ASB KV Northeim/Osterode, sind für den Einsatz in Bad Lauterberg und Osterode bestimmt.

Besonders das neue Design der RTWs fällt auf. Um für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen, reflektiert die Aufschrift in einer dunklen Umgebung, während sie bei hellen Lichtverhältnissen in hellrot gut sichtbar ist.

„Die Rettungswagen sind eine Investition in unsere Mitarbeiter im Rahmen einer lukrativen Arbeitsplatzgestaltung und sollen zudem den Komfort für unsere Patienten erhöhen."  so Sven Obermann Rettungsdienstleiter beim ASB KV Northeim/Osterode.

Auch das Innere der Rettungswagen der neuesten Generation hat sich gewaltig verändert:

Die Rettungswagen sind zusätzlich mit einer Luftfederung und einer elektro-hydraulischen Kartsana powerBRAVA Fahrtrage ausgestattet. Hierdurch sollen die physischen Belastungen im täglichen Einsatzdienst reduziert werden. Wichtig dabei ist die Anpassung der Arbeit an die körperlichen Fähigkeiten des Menschen mit einem Gleichgewicht von Belastung und Belastbarkeit. Mit diesem Konzept ist kein manuelles Heben oder Senken der Trage mehr erforderlich und darüber hinaus ein sicheres komfortables Beladen oder Entladen der Trage, egal bei welcher Fahrzeughöhe gewährleistet.

Das Innere des RTW der neuesten Generation hat sich gewaltig verändert. Mehr Raum sowie mehr passive Sicherheit im Patientenraum durch dezentral angeordnete medizinische Versorgungsgeräte. Medizintechnik, die gerade nicht für die Versorgung benötigt wird (EKG, Absaugpumpe), befindet sich in einem Aussenentnahmefach.

Motorisiert sind die rund fünf Tonnen schweren Fahrzeuge auf Mercedes-Basis mit 190 PS. Der Ausbau zum Rettungswagen erfolgte durch die Fachfirma GSF Sonderfahrzeugbau GmbH aus Twist.

Wir wünschen unseren Kollegen mit den neuen Rettungswagen allzeit gute Fahrt!