Sieben neue Notfallsanitäter im Kreisverband

Prüfungen erfolgreich bestanden!

v.links Tobias Wille, Sven Starosta, Marek Kohlstruck, Michael Schäfer, Daniel Ritz und Thorsten Zobel. Auf dem Foto fehlt Manuel Söfker.

Göttingen, 19.05.17

Erfolgreich haben die im Rettungsdienst des ASB KV Northeim/Osterode beschäftigten Mitarbeiter Tobias Wille, Sven Starosta, Marek Kohlstruck, Michael Schäfer, Daniel Ritz, Manuel Söfker und Thorsten Zobel ihre Prüfung zum Notfallsanitäter bestanden.

Der ASB KV rüstet sich somit für die ab 2021 geltende Voraussetzung zum Besetzen der Rettungsmittel nach Niedersächsischen Rettungsdienstgesetz (NRettDG) und beschäftigt mittlerweile 13 Notfallsanitäter.

 

Die Mitarbeiter unterzogen sich nach einem 64stündigen Lehrgang, aufbauend auf ihre bisherige Qualifikation als Rettungsassistent, und viel Lernen und Üben der sogenannten Ergänzungsprüfung. Diese bestand aus 2 praktischen Fallbeispielen und einer mündlichen Prüfung, die vor dem staatl. Prüfungsausschuss bei der Berufsfeuerwehr Göttingen für Notfallsanitäter abgelegt wurde.

Nach Einführung des Notfallsanitätergesetzes zum 01.01.2014 und Auslaufen des Rettungsassistentengesetz zum 31.12.2014, sieht das NRettDG in seiner Durchführungsverordnung vor, ab 2021 den Rettungswagen mit mindestens einem Notfallsanitäter und einem Rettungssanitäter zu besetzten.

„Wir werden weiterhin die Notfallsanitäterausbildung unserer im Rettungsdienst beschäftigten Mitarbeiter forcieren und sind optimistisch, bis zum Stichtag 2021 die geforderten Voraussetzungen zu erfüllen", so Kreisgeschäftsführerin Iris Knecht und freut sich sehr über die bestandene Prüfung ihrer Mitarbeiter.